Herzlich willkommen, wir freuen uns, dass Sie uns im Internet besuchen!

Wir freuen uns auf ein (Wieder-)sehen!

Vielleicht auf einem unserer Fachgruppentreffen Psychiatrie und Sucht, beim Jungen DBSH oder am Tag der Sozialen Arbeit mit dem Bezirksverband am 20.03.2018 in Köln oder Münster?

 

 


Der Landesverband Nordrhein-Westfalen hat ca. 1500 Mitglieder.

Innerhalb des Bundesverbandes ist er der größte Landesverband. Die Mitglieder sind jeweils einem von 16 Bezirksverbänden zugeordnet. In Fachveranstaltungen, Publikationen und Foren haben unsere Mitglieder und auch Gäste die Möglichkeit sich über aktuelle berufs- und fachpolitische Fragen auseinanderzusetzen.

  • Wir sind ein Mitgliedsverband, d. h. aktive und an berufspolitischen Fragen interessierte Mitglieder gestalten die Berufspolitik des Verbandes.
  • In Fachgruppen und Arbeitskreisen werden berufspolitische Fragen diskutiert und zur Umsetzung vorbereitet.
  • Wir beraten unsere Mitglieder in arbeitsrechtlichen Fragen und im Falle einer arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzung bieten wir rechtliche Vertretung. Mitglieder erhalten die Verbandszeitung: Forum Sozial, und viermal im Jahr vom Landesverband den Landesrundbrief.

Aktuelles

18.04.2018 -
Einigung in den Tarifverhandlungen um den TVöD erzielt

Einkommensrunde 2018 erst beendet, wenn Tarifeinigung auf die Bundesbeamte übertragen worden ist

[mehr]

 

 

05.04.2018 -
Einkommensrunde 2018: Streik und Demo am 11. April in Bonn

dbb ruft alle Beschäftigten im Kommunal- und Bundesdienst in NRW zu einem ganztägigen Warnstreik auf

[mehr]

 

 

17.03.2018 -
Der internationale Tag der Sozialen Arbeit

Dienstag feiern wir wieder den Internationalen Tag der Sozialen Arbeit. Die Bezirksverbände Münster und Köln laden zu ihren Stammtischen ein, um zu feiern.

[mehr]

 

 

17.03.2018 -
Warnstreikfreigabe

für die Zeit vom 14. März 2018 bis einschließlich 16. April 2018 durch den dbb. Der dbb erteilt für die grundsätzliche Freigabe zu jeweils eintägigen Arbeitskampfmaßnahmen (Warnstreiks und Demonstrationen). Bitte beachten Sie die jeweils konkreten Aufrufe, in denen die Mitgliedsgewerkschaften zu konkreten Streiks aufrufen.

[mehr]

 

 

13.03.2018 -
Einkommensrunde im Bund und Kommunal: TVÖD

Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen endete ergebnislos. Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach übte harsche Kritik an den Arbeitgebern.

[mehr]

 

 

04.03.2018 -
Online- Fachdiskussion zum Gesamtplan- und Teilhabeplanverfahren nach dem BTHG

Reden Sie mit und bringen Sie Ihre Fragen, Beiträge und gute Beispiele aus der eigenen Praxis ein!

[mehr]

 

 



Werden auch Sie
jetzt Mitglied!

Der DBSH ist eine gute Verbindung aus Berufsverband und Gewerkschaft. Dort kann man sich fach- und berufspolitisch engagieren, Leute treffen, die ähnlich denken und man wird in arbeitsrechtlichen Fragen beraten.

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster JA,
ich will Mitglied werden!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSOS? Per Klick zu den 
DBSH Ansprechpartnern
in NRW

Der DBSH ist Mitglied
im dbb
Deutsche Interessenvertretung
für Beamte und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst
und im privaten Dienstleistungssektor


Der DBSH ist Mitglied
der Internationalen Vereinigung
der SozialarbeiterInnen (IFSW)

Forum Sozial
Auflagenstärkste Zeitschrift
für die Soziale Arbeit

 

 Impressum | Datenschutzbestimmungen